Dienstag, 1. November 2011

♥ Projekte aus Leder - Anna Tasche von machwerk♥

Neulich bekam ich eine Email von Susanne (leider ohne Blog) mit vielen Fragen zum Thema Leder und Tasche(n) nähen. Soweit ich konnte habe ich die Fragen beantwortet. Konkret nähte sie sich die Anna Tasche von machwerk. Was daraus geworden ist zeige ich euch nun in einer Bilderflut - ich finde die Tasche ist perfekt geworden und hat mir den letzten Impuls gegeben endlich das Ebook bei Griselda zu kaufen und nun wartet hier auch die Anna auf genäht werden wollen ;o)
Susanne war so freundlich und gab mir die Erlaubnis euch Ihre Email hier zu veröffentlichen, um mitzuteilen, wie sie die Tasche genäht hat. Diese "Anleitung" folgt also nach den Bildern.
Vielen Dank dir Susanne, dass du dein OK gegeben hast das für alle Leser zur Verfügung zu stellen!!!
Und euch nun viel Freude beim schauen und lesen.
-liche Grüsse,
Manuela







Liebe Manuela,
meine neue Lieblingstasche ist fertig :-)))) Ein paar Fotos anbei, ich habe allerdings keine Ahnung, ob sie "blogtauglich" sind. Du darfst sie gerne verwenden und natürlich beantworte ich ggf. auch konkrete Fragen ...
Es ging supergut zu nähen (bis auf eine Stelle - ganz zum Schluss - an den Trägern. Achtfaches Leder und zweifaches Gurtband war dann doch etwas viel ... Ich bin froh, dass ich mich da rangewagt habe - auch als totale Leder-näh-Anfängerin! Ich kann nur jedem dazu raten .
Allerdings sollte man schon eine "ordentliche " Nähmaschine haben (ich hab' eine Bernina) und ich habe mir extra Teflonfüße (normal und RV) für dieses Projekt besorgt - ob die nötig gewesen wären, weiß ich nicht. Ich hab' übrigens bis auf die Nähte am Schluss eine ganz normale Nähnadel verwendet, ging prima!
Meine Vorstellungen konnte ich eigentlich alle umsetzen. Ich habe kein Vlies verwendet (nur für eine Laptop-Innentasche zur Polsterung), das Leder gibt genug Stabilität. Da ich den Reißverschluss oben an der Tasche weiter öffnen wollte, bin ich hier etwas vom Schnitt abgewichen.
Ich habe die Tasche ganz bewusst sehr neutral gehalten, damit ich mit den Klappen und Vortaschen (die mir bis jetzt noch fehlen ...) mehr "spielen" kann  oder eben auch mal eine "Ausgehtasche" habe. Um dann doch noch etwas "Farbe" ins Spiel zu bringen, habe ich Reflektorband (und eine reflektierende Paspel) mit verwendet.
Und noch ein Tip: die Wendeöffnung am Ende sollte groß genug sein (da muss doch einiges durch) ... und ich habe sie von der Seitennaht in die Bodennaht verlegt.
Es haben übrigens drei A2-Stücke gereicht. Das ging perfekt auf. Aus dem 4. Stück werde ich nun noch etwas Zubehör nähen .
Ein Foto zeigt einen kleinen Taschenanhänger aus dem grünen Ledermuster. Das war mein Übungsstück und ist in dieser Nahaufnahme nur beigefügt, damit Du mir vielleicht nochmal einen Tip geben kannst, welches Grün das sein könnte - ich tippe immernoch auf apfelgrün? Auf jeden Fall ist es fast der gleiche Ton wie das (ebenfalls abgebildete) Pünktchenband von farbenmix.
Danke nochmal für die tatkräftige Unterstützung! Es hat viel, viel Spaß gemacht, die Tasche zu nähen und ich bin schon ein paarmal darauf angesprochen worden ... Es war mit Sicherheit nicht mein letztes Lederprojekt!
Liebe Grüße,
Susanne